FÜRSTENFELD – 05 – 2020-12-15

Die Kamera (Rolleiflex 2,8 F, Xenotar 1: 2,8, Ilford HP5+, Rodinal 1:100, 23°) flaniert in Fürstenfeld durch die Feistritzgasse. Aus einer Seehöhe von 272 Metern über dem Meer führt sie abwärts zur Feistritz. Noch wenig „entwickelt“, bahnt sich hier nach den Intentionen des Bürgermeisters eine zeitgemäße Verwertung an: ein Parkplatz soll die augenscheinlichen Versiegelungsdefizite beseitigen. Der Film ist endlich, dies erleichtert und befreit von der Last der Unendlichkeit.