ENDE GUT, ALLES GUT: DIE GRÜNE MINISTERIN GEWESSLER BAUT DIE S7

Deutlicher ist selten die Heuchelei der Grünen zum Vorschein gekommen: die grüne Verkehrsministerin Gewessler baut nun die die geplante Fürstenfelder Schnellstraße S7. Die vielen Bürger in der Region, die sich jahrelang mit tragfähigen Argumenten der Errichtung dieser hochrangigen Straße entgegengestellt haben, werden nun von den Grünen ein weiteres Mal im Regen stehen gelassen.

In eine CO2-produzierende Infrastruktur heute auch nur einen Euro zu investieren, wie dies aktuell bei der S7 geschieht, ist angesichts der Notwendigkeit der erheblichen Investitionen in einen effizienten öffentlichen Verkehr ein Zeichen für mangelnden Realitätssinn und Ausdruck eines arroganten Wohlstandegoismus.