FÜRSTENFELD – 02 – 2020-11-22

Die Kamera (Rolleiflex 2,8 F, Xenotar 1: 2,8, Ilford HP5+, Rodinal 1:100, semistand, 23°) flaniert in Fürstenfeld an der Feistritz. Die Sprache der Technik kontrastiert die Sprache der Natur. Strenge Formensprache mit klaren Geraden und definierten Winkeln vereinfacht und verarmt die Vielfalt der natürlichen Ausdruckskraft. Das Rauschen des Wassers begleitet und verbindet Technik und Natur. Der Film ist endlich, dies erleichtert und befreit von der Last der Unendlichkeit.